Lerne loszulassen, das ist der Schlüssel zum Glück. (Siddhartha)

KU NYE MASSAGE
Die traditionelle tibetische Massage

Bei der traditionellen tibetischen Massage (Ku Nye) handelt es sich um eine der wichtigsten äußeren Therapieformen aus der traditionellen tibetischen Medizin. In der Himalaya-Region wird sie schon seit mehr als 4000 Jahren praktiziert und ihre heilende und lebensverlängernde Wirkung ist dort seit langem bekannt.

Kum bedeutet Körper, Existenz, Verkörperung. Nye ist der Begriff für Massage, bzw das Kneten der Muskeln. Ku bezeichnet das sog. "Einölen" des Körpers – insbesondere der Gelenke und Energiekanäle und die anschließende Gelenkmobilisation der wichtigsten Hauptgelenke.

Energien ins Gleichgewicht bringen

Gemäß der tibetischen Lehre herrschen in jedem Menschen drei verschiedene Kosmologien oder Energieformen vor: rLung, Tripha, Badkan. Aufgrund unterschiedlicher Einflüsse und Faktoren kann das individuelle Gleichgewicht gestört werden, und es kommt zu einem Übermaß oder einem Mangel einer der genannten Kosmologien.

Mit der Ku Nye-Massage werden vorwiegend Störungen der rLung- oder Badkan-Energie behandelt. Diese äußern sich sehr häufig in Form von Verspannungen, Muskelverhärtungen, einem tief sitzenden Kälteempfinden oder auch Kopfschmerzen. Solche und ähnliche, stressbedingte Symptome können durch diese Behandlung gelindert werden. Hierbei werden spezielle Ölmischungen verwendet, die ich selbst aus biologischen Ölen herstelle. Vor der Behandlung wird anhand einer kurzen Befragung Ihr persönlicher Typ ermittelt, um das für Sie am besten wirksame Öl zu ermitteln.

Behandlungsvariationen

Eine 90-minütige Ku-Behandlung – die das Einölen, Erwärmen und die Gelenkmobilisation des gesamten Menschen von Kopf bis Fuß umfasst - führt zu tiefer Entspannung und ganzheitlichem Wohlbefinden, sowie zu einer noch lange nach der Behandlung spürbaren inneren Wärme.

In einer 60-minütigen Ku Nye-Behandlung werden Rücken, Schulter- und Nackenbereich sowie die Arme erwärmt und insbesondere die Schulter- und Nackengelenke mobilisiert. Zusätzlich gehört eine kräftigere, druckvolle Rückenmassage zu dieser Behandlung. Diese Teilbehandlung eignet sich sehr gut bei bestehenden Rückenproblemen oder Verspannungszuständen.

Hor Me – Tibetische Kräuterstempelmassage

Bei dieser ursprünglich aus der Mongolei stammenden Anwendung wird mit zwei kleinen Stoffsäckchen gearbeitet, die mit tibetischen Kräutern oder Gewürzen wie Anis, Muskatnuss und Nelke gefüllt sind. Diese werden in einem individuell auf Sie abgestimmten Öl erhitzt und dann punktuell an ausgewählten tibetischen Energiepunkten des Körpers  im Gesicht und am Kopf, am Schultergürtel, dem Rücken und an Händen und Füßen angewendet.

Störungen der rLung-Energie, wie innere Spannungszustände, Kälteempfinden, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen, können durch diese Massage ausgeglichen werden und die Energie kann wieder besser zirkulieren. Sie kann dabei helfen, die Körperhitze zu erhöhen und Verspannungszustände zu lindern.

Für Menschen, die sich bereits in einem Hitzezustand befinden (hier ist die Tripha-Energie sehr vorherrschend), ist diese Anwendung nur eingeschränkt empfehlenswert.

Das Zusammenwirken der Kräuter mit der hier durchgeführten Form der Akupressur führt allgemein zu einer Reduzierung von Stress und verhilft dazu, einen tiefen Entspannungszustand zu erreichen.

Hor Me wird als alleinige Behandlung mit einer Dauer von 40 Minuten angeboten  oder kann im Rahmen einer Ku Nye Massage durchgeführt werden.


Eine Variation der Ku Nye-Massage stellt die nachfolgend beschriebene tibetisch-energetische Massage dar, die hauptsächlich eine meditative entspannende Wirkung entfaltet.

TIBETISCH-ENERGETISCHE MASSAGE
Die Kunst der sanften Berührung

Die tibetische Ölmassage ist eine der sanftesten Methoden, um Stress abzubauen und zu mehr innerer Gelassenheit und Ruhe zu finden. 
Die hierbei verwendeten traditionellen tibetischen Techniken der Rücken-, Gesichts- und Fußmassage verbinden Energiearbeit, sanfte Berührung und Harmonie zu einer ganz besonderen Form tief gehender Entspannung. 


Die Besonderheit liegt in der Qualität der Berührung

Die bei der tibetisch-energetischen Massage ausgeführten drei unterschiedliche Druckstärken wirken positiv auf das körperliche Wohlbefinden, fördern aber zugleich eine Harmonisierung des Geistes und der Seele. Verspannungen, Verhärtungen und Blockaden lösen sich. Der Effekt ist dabei sehr entspannend und meditativ. Bewegungen werden weicher und fließender, die Atmung wird freier. Ungünstige Bewegungsmuster, die sich im Alltag beispielsweise durch sitzende Tätigkeiten eingeschlichen haben, können sich auflösen, so dass die Lebensenergie wieder leichter fließen kann.

Die tibetisch-energetische Massage eignet sich für Menschen jeden Alters, vor allem, wenn sie unter Druck stehen, viel Stress und hoher Belastung ausgesetzt sind. Wegen ihrer sehr tief gehenden Entspannung sollte sie nur bei Menschen mit krankhaft niedrigem Blutdruck nicht angewandt werden.

Die tibetisch-energetische Massage ist eine einzigartig sanfte Art zu arbeiten, wie man sie kaum noch einmal findet. Während der Geist zur Ruhe kommt, entsteht ein neues Körperbewusstsein. Ein Zustand von tiefer Entspannung, ganzheitlichem Wohlbefinden und innerer Wärme kann bis weit über die Behandlung hinaus erfahren werden.

Lassen Sie sich von mir beraten

Bei sounds and silence können Sie beide Formen der tibetischen Massage – sowohl der sanften, meditativ wirkenden als auch der traditionellen Form aus der Geschichte der tibetischen Medizin – erleben. Profitieren Sie von meiner langjährigen Erfahrung. Ich berate Sie gerne und unverbindlich.